Einsteiger

Lässt sich mit Human Design die große Liebe finden?

All About Human Design
May 28, 2022
Lesezeit: 5 Minuten

Welche Human Design Typen passen in einer Beziehung am besten zusammen? Kann ich als Generator auch eine Partnerschaft mit einem Manifestor führen? Warum sind mein Partner und ich so unterschiedlich, obwohl wir beide Projektoren sind?

Diese und so ähnliche Fragen erreichen mich tagtäglich. Die Liebe ist ein Mysterium und auch vor Human Design macht sie keinen Halt. Doch, wie ist das Thema Liebe im Human Design definiert und was verrät uns die Human Design Chart über unsere Beziehung?

Keine Lust zu lesen? Hier findest du die passende Podcastfolge für den Einstieg in das Thema Liebe & Human Design:

Einzigartigkeit in Human Design & Beziehungen leben

Beziehungen zu führen und zu leben ist heute unterschiedlicher denn je. Legen wir den Fokus auf romantische Beziehungen, finden wir dort ein regenbogenfarbenes Spektrum, wie diese geführt und gelebt werden können.

Ob gleichgeschlechtliche, heterosexuelle, polygame Liebe oder all die anderen wundervollen Arten und Weisen, wie Liebe gelebt werden kann – offensichtlich ist, dass Liebe nicht eindimensional ist.

Wir werden geprägt durch die Gesellschaft und weitere äußere Einflüsse wie Religion und Erziehung. Und so ergibt sich Liebe als ein mehrdimensionales Konzept, was bei jedem Menschen anders aussieht und so unglaublich einzigartig ist. So wie auch die Human Design Chart.

Human Design Chart mit Center

Die Human Design Chart

Auf den ersten Blick entdecken wir die eindimensionale Abbildung unserer Energie in Form einer Körpergrafik und lernen die einzelnen Elemente der Lebenschart kennen. Wir entdecken, dass Human Design und somit auch die Chart auf den 4 Synthesen Astrologie, Kabbala, Chakrenlehre und I´Gings basiert.

Auch in der Human Design Chart, ich nenne sie auch gerne Lebenschart, kommen so mehrere Aspekte in Form der 4 Synthesen und mehrerer Elemente wie die Center zusammen und formen ein ganz neues (mehrdimensionales) System, welches uns Aufschluss über die innewohnenden Energien gibt, die du und ich mit auf diese Welt gebracht haben.

Wir lernen nach und nach, dass unsere Lebenschart so viel tiefgehende Aspekte bereithält, die die Einzigartigkeit in jedem von uns hervorhebt. Diese Einzigartigkeit wird ebenfalls von äußeren Einflüssen geprägt, so dass sich sagen lässt, dass wir natürlich mehr sind als nur unsere Chart.

Aber die Lebenschart gibt uns zumindest schon einmal einen Aufschluss über unsere vorhandenen Energien und kann uns helfen anhand dessen diese Energien auch im bestmöglichen Sinne zu leben.

Der Partner von heute: Ein Multitalent und Alleskönner?

Wir sind mehr als unsere Chart. Das wissen wir jetzt. Aber wie kann uns die Lebenschart nun in unserer Beziehung helfen bzw. was können wir anhand der Human Design Chart über unsere Beziehung lernen?

Mir fällt immer wieder auf wie hoch die Erwartungen an unseren Partner oder unsere Partnerin sind. Neben bestem Freund und Liebhaber, soll der Partner am besten noch gut kochen können, Humor haben, belesen sein, sich für unsere Vorlieben sowie Hobbies interessieren.

Dese Liste könnte ich ewig weiterführen, doch ich denke, du verstehst was ich eigentlich damit sagen möchte: Muss der Partner wirklich immer alles verkörpern, was wir uns wünschen?

Dies scheint sehr schwierig in der Umsetzung zu sein und so dürfen wir uns immer wieder hinterfragen, was unser Partner denn nun wirklich an Attributen in eine Beziehung mit einbringen muss und welche Attribute wir viel eher bei anderen Bezugspersonen wie Familie, Freunde finden können.

Damit können wir schon sehr viel Druck aus einer Beziehung nehmen und so der wahren Energie wieder freien Lauf lassen. Doch was ist denn diese wahre Energie?

Das A und O im Human Design: Den eigenen Human Design Typ verstehen

Im Human Design ist das erste und wichtigste Element der Human Design Typ. Der Human Design Typ beschreibt deine Grundenergie und Konstitution, die dein Sein umfassend beschreibt.

Insgesamt gibt es 5 Human Design Typen, die unterschiedliche Grundenergien mitbringen: Manifestor, Generator, Manifestierender Generator, Projektor und Reflektor.  

Die Human Design Typen zu verstehen ist meiner Meinung nach das A und O. Besonders am Anfang mit Human Design sind die meisten Menschen so fasziniert davon, dass sie das neue Wissen aufsaugen und direkt tiefer in die Lebenschart einsteigen möchten.

Doch hier liegt oft der Fehler: Zunächst ist es so wichtig, die eigene Typenenergie zu verstehen!

Erst dann können auch die anderen Informationen aus der Human Design Chart an ihren Platz in unserem Leben fallen. Ich stelle mir das gerne vor, als würde ich eine neue Sprache lernen. Erst muss ich die grundlegende Grammatik verstehen, um die Sprache dann später auch sprechen zu können.

Die grundlegende Grammatik ist im Human Design die Energie des eigenen Human Design Typen, die typenbezogene Strategie sowie die Autorität.

Kleiner Exkurs zur Human Design Strategie

Die Strategie beschreibt wie du dem Leben und anderen Menschen begegnest und wie deine Energie am besten fließt, sodass du ein Leben im Einklang mit deiner Energie führen kannst. Die Autorität oder Entscheidungsweisheit beschreibt, wie du für dich kraftvolle Entscheidungen triffst, die zu deinem Weg gehören.

Möchtest du also deine Grundenergie verstehen, solltest du zunächst einmal wissen, welcher Human Design Typ du bist. Falls du dies noch nicht weißt, kannst du dir jetzt deine eigene Lebenschart erstellen. Das geht ganz einfach: Du benötigst dafür nur dein Geburtsdatum, deine genaue Geburtszeit und deinen Geburtsort.

Erstelle hier deine kostenlose Human Design Chart. Wenn du mehr zu deinem Human Design Typen erfahren möchtest, findest du dazu in meinem Blog die passenden Artikel.  

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wenn wir die Energien unseres Typen verstehen, verstehen wir auch unsere Grundenergie. Verstehen wir unsere Grundenergie, verstehen wir auch was unsere Rolle auf dieser Welt ist.

Wir bekommen dadurch ein besseres Verständnis für uns und unsere Energie und können auch die Energie unseres Partners besser verstehen. Wir werden empathischer sowie empfänglicher für die eigenen Bedürfnisse und die des Partners und können so erfahrungsgemäß harmonischere Beziehungen führen.

Welche Human Design Typen passen zusammen?

Ich möchte an dieser Stelle direkt mit einem Vorurteil aufräumen: Es gibt keine ideale Konstellation von Human Design Typen in einer Beziehung. In manchen Human Design Lehren wird das zwar so kommuniziert, doch ich bin da sehr skeptisch.

Das liegt unter anderem daran, dass ich Human Design nicht als Limitierung sehe. Und wenn ich behaupte, dass zu Generatoren nur Projektoren passen, dann wäre dies eine. Zum anderen sind die Human Design Typen „nur“ die Spitze des Eisberges.

Darunter liegen mehr und mehr Elemente, die die Energien des Menschen individueller darstellen und somit jede Lebenschart einzigartig machen.

Human Design Partnerschaft-Readings

Als einen weiteren Punkt möchte ich da meine Erfahrungen in Human Design Readings nennen. In diesen lese ich die Energien der Lebenschart von Personen, die mit bestimmten Themen oder Fragen zu mir kommen. Und so durfte ich unter anderem auch schon Readings für Paare geben.

Durch die Partnerschaft Readings und natürlich auch durch eigene Erfahrungen habe ich gelernt, dass das Verständnis der (Grund-)Energien mindestens genauso wichtig ist wie irgendwelche Gemeinsamkeiten, seien es gleiche Tore oder Kanäle, auch Attraction Channels genannt, in den Charts.

Das Sakral-Center mit Toren und Kanälen im Human Design

Tore sind in der Lebenschart mit Zahlen definiert und zeigen innewohnende Charaktermerkmale. Sind zwei Tore miteinander verbunden (in der Regel rote und/oder schwarze Linie zwischen zwei Toren; hier lila), bilden sie einen Kanal, wodurch die Tore zusammen noch einmal eine andere gemeinsame Eigenschaft bekommen.

Unsere Energie scheint sich genau das zu suchen, was sie braucht und wir ziehen sozusagen bestimmte Menschen einfach an, wenn wir im Einklang mit unserer Energie sind. Und dafür müssen wir die Grundenergie verstehen und leben.

Doch nur, weil sich unsere Energie sucht, was sie braucht, bedeutet dies nicht, dass wir in vollkommener Harmonie leben müssen und keine Probleme in der Beziehung auftauchen können.

Denn eine Beziehung ist ein Ort für Wachstum!

Und unsere Lebenschart kann uns achtsam darauf hinweisen und Bewusstsein dafür schaffen, wo genau Wachstum wertvoll und möglich ist. Schließlich bedeutet das Verständnis über die Lebenschart, uns und unsere Energien besser kennenzulernen und somit wieder lernen zu dürfen, mehr danach zu streben diese in unserem höchsten und besten Selbst zu leben.

Harmonische oder disharmonische Human Design Typen Konstellationen

Es gibt zwar keine idealen Konstellationen von Human Design Typen, die eine Beziehung führen und dennoch gibt es Typenenergien, die harmonischer oder eben weniger harmonisch miteinander agieren.

So bevorzugen Projektoren und Generatoren meist eher den Fokus, wohingegen Manifestierende Generatoren und Manifestoren eher sprunghaft und impulsiv sind. Die Energie der Manifestoren ist beispielsweise sehr gegensätzlich zu der von Projektoren.

Doch Disharmonien müssen nicht immer negativ sein, sondern können Wachstum und Entwicklung bedeuten und Harmonien müssen ebenfalls nicht immer eine schöne Welt bedeuten.

Es ist unsere Sichtweise, die wir ändern können und so jede Disharmonie und Harmonie innerhalb einer Beziehung anders ausleben können.

Worauf kann ich denn in einer Partnerschaft achten?

Ich bin keine Beziehungstherapeutin und ersetze hier auch gar keinen Profi. Dennoch gibt es für mich ein paar Punkte aus der Sicht von Human Design, die eine Partnerschaft ergänzen können.

Lasst uns Selbstverantwortung für die eigene Energie tragen.

Lerne deine eigene Energie kennen und sei achtsam damit (und vor allem mit dir). Nicht alles, was du tust, sollte passieren „weil meine Human Design Chart das so sagt“. Die Lebenschart ist eine Art Erinnerung an deine Energien und dennoch steckt hinter dir als Mensch noch viel mehr als deine ursprünglichen Energien. Hinzu können Erziehung, Traumata, Krankheiten, gesellschaftliche Einflüsse und vieles mehr kommen.

Erst das „ganze“ Paket formt dich zu einem vollkommenen Menschen. Also nutze die Informationen, die du aus der Lebenschart bekommst, um diese im besten und höchsten Ausdruck einzusetzen und somit ein Leben, welches mehr mit dir im Einklang ist, zu führen.

Lasst uns Verständnis für unseren Gegenüber entwickeln.

Der Begriff der Empathie wächst in letzter Zeit großer Beliebtheit. Empathie ist eine Eigenschaft, die wir durch Human Design mehr und mehr lernen. Wir verstehen plötzlich, dass unser Partner ein Projektor ist und daher innerhalb der Beziehung mehr Wertschätzung und Anerkennung erfahren möchte. Wir entdecken, dass unsere Partnerin eine Manifestorin ist und dafür geboren ist, Freiraum zu brauchen. Als würden uns die Schuppen vor den Augen wegfallen, macht das Verhalten unserer Lieben einfach Sinn.

Durch Human Design kannst du ein Verständnis für deine Energien aber auch die deiner Lieben entwickeln und somit entdecken, dass jeder eine andere Aufgabe auf dieser Welt hat und dein Partner deshalb einfach nicht so sein kann wie du.

Lasst uns Kommunikation zu einer Säule in unseren Beziehungen machen.

Und hier ist Punkt 2 Voraussetzung. Umso mehr du deine Energien kennst, desto bewusster wirst du dir auch über deine eigenen Bedürfnisse. Und erst, wenn unsere eigenen Bedürfnisse erfüllt sind, können wir auch für andere geben.

Kennst du das Sprichwort „Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist an alle gedacht“? Das hört sich im ersten Moment vielleicht etwas egoistisch an, aber auf den zweiten Blick steckt da viel mehr dahinter. Wie sollst du etwas geben, wenn du völlig ausgebrannt bist?

Zudem kannst du deine Bedürfnisse nicht äußern, wenn du sie selbst nicht kennst. So fällt es deinem Partner sicher schwer dir auch etwas Gutes zu tun.

Durch Human Design lernst du also deine Bedürfnisse besser kennen und darfst lernen diese auch zu kommunizieren sowie für diese einzustehen.

Buchempfehlung zu Human Design und die Liebe:

Besonders Projektoren schöpfen Energie aus Wertschätzung und Anerkennung. Daher empfehle ich hier gerne das Buch „Die 5 Sprachen der Liebe – Wie Kommunikation in der Partnerschaft gelingt“ von Gary Chapman.  

Jeder Mensch teilt seine Liebe anders mit und so wird in diesem Buch in 5 möglichen Arten beschrieben, wie wir Liebe am liebsten geben und es ermöglicht uns so auch die Sprache unseres Partners zu lernen.

Gleicher Human Design Typ, jedoch super unterschiedlich? Daran kann es liegen:

Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass der Human Design Typ nur die Spitze des Eisberges ist und die Lebenschart noch so viel tiefer geht. Die Grundenergie bleibt zwar gleich, doch je nach Definitionen und Aktivierungen in der Chart, ergibt sich daraus eine andere Energie.  

Zum Beispiel können Center, sogenannten Energieknotenpunkte (die 9 Rechtecke in der  Chart), unterschiedlich definiert sein, andere Kanäle und Tore können aktiviert sein und auch das Profil (z. B. Generator 1/3 und Generator 2/4) kann sich unterscheiden.

Hat ein Partner ein Center definiert, welches der andere Partner nicht definiert hat, können sich die Energien hier verstärken und reflektiert werden.

So kann ein Partner mit einem definierten Emotions-Center mit schlechter Laune nachhause kommen, der Partner mit dem undefinierten Emotions-Center nimmt diese Energie auf, verstärkt sie und schlussendlich hat nicht nur der Partner mit der vorher guten Laune schlechte Laune, sondern der Partner mit dem definierten Emo-Center nimmt die Reflektion auf und bekommt noch schlechtere Laune.

Das Ganze geht natürlich auch andersherum mit guter Laune. 😉

2 Leitplanken für deine Beziehung:

Was hier immer hilft, ist das Nicht-Selbst (Lower Self) und das Selbst-Thema (Higher Self) sowie die Strategie jedes Human Design Typen zu kennen. Sofern man sich selbst oder eben der Partner im Lower Self befindet, wird nicht der eigenen Strategie und somit Energie gefolgt.

Das Lower und Higher Self drückt sich bei jedem Human Design Typen anders aus. So ist das Lower Self beim Manifestoren Wut oder Ärger, bei Manifestierenden Generatoren Frustration und Wut, bei Generatoren Frustration, bei Projektoren Verbitterung und bei Reflektoren Enttäuschung.

Das Higher Self ist bei Manifestoren Frieden, bei (Manifestierenden) Generatoren Freude und Erfüllung, bei Projektoren Erfolg und bei Reflektoren Überraschung. Auch zu dem Lower und Higher Self findest du mehr Infos in meinen Blogartikeln zu den Human Design Typen.

Gibt es Gemeinsamkeiten in Beziehungen mit gleichen Human Design Typen?

Gemeinsamkeiten von Paaren mit demselben Human Design Typen gibt es auf jeden Fall und ich möchte sie hier mit dir teilen:

Generator-Paare:

Euch ist Zuverlässigkeit wichtig. Mit eurer sakralen Energie könnt ihr euch automatisch die richtigen sakralen (Ja-Nein-)Fragen stellen und ehrt euer Bauchgefühl sowie eure ausdauernde Kraft.

Manifestierende Generatoren-Paare:

Ihr ehrt eure unverbindliche sowie spontane Art und versteht es, wenn eure Meinungen öfters geändert werden. Auch Freiraum spielt in eurer Beziehung eine Rolle und so könnt ihr euch gegenseitig dabei unterstützen eure vielfältigen Interessen auszuleben.

Projektor-Paare:

Euer Grundklima in der Beziehung ist, sich gegenseitig Anerkennung und Wertschätzung zu schenken. Ihr seht euch gegenseitig und könnt den Gegenüber dadurch tief und klar wahrnehmen sowie euch gegenseitig auf eine wundervolle Art und Weise leiten.

Manifestor-Paare:

Ihr ehrt eure Spontanität und gebt euch den Freiraum, um den eigenen Impulsen zu folgen. Gemeinsam findet ihr einen Weg, wie ihr nicht zu Einzelgängern mutiert, sondern als Paar gemeinsame Zeit verbringen könnt. Kommunikation (Informieren) ist hier sehr wichtig, um ein Gleichgewicht zwischen Paarzeit und eigenen Impulsen zu finden.

Reflektor-Paare:

Reflektoren als Paar sind super selten, da Reflektoren allgemein nur 1 % der Weltbevölkerung ausmachen. Daher habe ich leider noch keine Erfahrung mit Reflektor-Paaren sammeln dürfen und muss an dieser Stelle passen. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn du selbst als Reflektor ein Reflektor-Paar bildest und mir mehr darüber erzählen würdest.

Häufige Probleme in Beziehungen mit unterschiedlichen Human Design Typen

Egal, ob gleich oder eben nicht – überall wartet Wachstum auf uns, wenn wir es zulassen. Und wie schon erwähnt: Es gibt keine schlechten oder guten Typen-Konstellationen in Beziehungen. Es gibt eventuelle Disharmonien, aber auch hier kommt es auf die Perspektive an, die wir darauf werfen.

In meinen Human Design Readings sind mir immer wieder „Probleme“ aufgefallen, die zwischen Paaren mit unterschiedlichen Typenenergien auftauchen. Dies trifft nicht auf jeden zu, aber dennoch finde ich meine Erkenntnisse sehr wertvoll und möchte sie hier teilen.

Manifestor-Frauen im Human Design

In meinen Readings habe ich vor allem mit Manifestor-Frauen die Erfahrung gemacht, dass es manchmal innerhalb einer (heterosexuellen) Partnerschaft so scheint, als würden sich die Rollenbilder vertauschen. So bringt der Manifestor durch seine spontane, aktive und impulsive Energie eine von Natur aus eher der maskulinen Energie zugeschriebene Eigenschaft mit sich.

Dies wird meist verstärkt durch ein definiertes Wurzel- und Herz-Center, welches ebenfalls maskuline Züge mit sich bringt (Herz = Willensstärke, Ego und Wurzel = Antrieb, Druck). Mit dieser Aussage möchte ich kein Klischee bedienen, finden wir jedoch diese Attribute auch im Prinzip von Yin und Yang wieder.

Manifestor-Frau im Human Design - Yin und Yang

Erst das Zusammenspiel von Yin (weiblich zugewandte Energie) und Yang (männlich zugewandte Energie) ergibt ein Gleichgewicht.

So kann es von Vorteil sein, sich als Manifestor-Frau einmal die Frage zu stellen, ob die eigene Energie wirklich ein Problem in der Beziehung darstellt und dich allgemein von diesen klassischen Rollenbildern distanzieren. Erlaubst du dem Mann seine maskuline Kraft?

Welche Rolle möchtest du lieber einnehmen? Was benötigst du als Manifestor-Frau, um dich auch einmal fallen zu lassen und in deine weibliche Energie zu kommen, um ein Gleichgewicht von Yin und Yang zu schaffen?

Du könntest beispielsweise Tanzen gehen oder einem Women Circle beitreten. Hier darf jeder für sich selbst entscheiden und genau das machen, was einem selbst guttut und den Zweck des Ausgleichs erfüllt.

Anerkennung und Wertschätzung für Projektoren

Eines der wichtigsten Aspekte bei Projektoren ist Anerkennung und Wertschätzung. Empfangen sie dies nicht bzw. nicht genug, fühlen sich Projektoren nicht gesehen. In einer Beziehung mit einem anderen Human Design Typ ist demjenigen meist gar nicht bewusst, wie wichtig dies für den Projektor-Partner ist.

Du selbst als Projektor kannst innerhalb deiner Beziehung schauen, wie du am liebsten Anerkennung empfängst (s. Buchtipp „5 Sprachen der Liebe“) und mit diesem Wissen ein Gespräch mit deinem Partner suchen.

Vielleicht spricht dein Partner einfach eine andere Sprache der Liebe oder du bist taub geworden für Anerkennung. Auch hier darfst du dich liebevoll fragen, wo du Anerkennung nicht wahrnimmst und wieder mehr Achtsamkeit walten lassen.

Kannst du dir Anerkennung selbst geben?

Selbstliebe, Selbstakzeptanz und Selbstwert. All diese Begriffe meinen in etwa dasselbe. Es geht darum sich selbst liebevoller zu begegnen. Bist du selbst bereit für Anerkennung und siehst dich selbst? Wenn nicht, darfst du hinter die Fassade schauen und dir selbst mit mehr Liebe begegnen.

Zudem kann es kriseln, wenn Manifestoren und Projektoren eine Beziehung miteinander führen, da Projektoren auf Einladung warten, wenn es um Entscheidungen geht. Manifestoren hingegen sind sehr impulsiv und folgen dem Leben aus dem Affekt, sodass das gegenseitige Verständnis für die jeweilige Strategie nicht gegeben ist und erst gelernt werden darf.

How to ask bei Manifestierenden Generatoren & Generatoren

Fragezeichen

Bei diesen Energietypen ist das Sakral-Center definiert. Dieses steht für Ausdauer, Kreativität und in ihm wohnt die sakrale Bauchstimme, welche auf Ja/Nein-Fragen am besten reagieren kann.

„Möchtest du nach Österreich in den Urlaub fahren?“ „Nein“. „Möchtest du lieber nach Fuerteventura fliegen?“ „JA!“

Wie ein innerliches Kribbeln oder ein wohlig warmes Gefühl, breitet sich diese Bauchstimme in (Manifestierenden) Generatoren aus und sorgt im besten Falle für eine Entscheidung. So kann es bei einem nicht sakralen Partner wie Manifestoren dazu kommen, dass dieses Bauchgefühl nicht direkt verstanden wird.

Dabei ist es für eine Beziehung wirklich wertvoll sich diese Fragetechnik mit Ja/Nein-Fragen anzugewöhnen und so den (Manifestierenden-) Generator in seinen Entscheidungen zu unterstützen.

Die perfekte Umgebung für Reflektoren

Dieser Energietyp hat eine offene Lebenschart, was bedeutet, dass er Einflüsse von außen sehr stark aufnimmt und daher sehr wandelbar ist. Daher ist die Umgebung für Reflektoren so wichtig, weshalb man als Partner darauf achten darf, ob sich der Reflektor-Partner wohlfühlt bzw. in welchen Umgebungen er sich besonders wohlfühlt.

Da Reflektoren ständigen äußeren Einflüssen ausgesetzt sind, ist es für sie sehr wichtig den Freiraum zu haben allein Zeit zu verbringen und sich somit abgrenzen zu können. Doch das heißt nicht, dass Reflektoren nur allein sein möchten, sondern eher ein gutes Gleichgewicht zwischen gemeinsamer Zeit und Alleinzeit finden möchten.

Diese Zeit dient ebenfalls dazu, sich als Reflektor klarzumachen, welche Energien er selbst mitbringt und welche von außen auf ihn einwirken.

Disharmonien können Reflektoren sehr schnell erkennen, da sie so sensibel für ihre Umgebung sind. Kommunikation ist auch hier das A und O, um wieder eine Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen.

Mondzyklus im Human Design

Das Besondere an diesem Energietypen ist seine Verbundenheit mit dem Mondzyklus. Der Mond wandert innerhalb eines Monats durch die ganze Human Design Chart und aktiviert dabei immer wieder ein Tor.

Dadurch befinden sich je nach Stand des Mondes unterschiedliche Aktivierungen in der Lebenschart. Da Reflektoren jedoch eine offene Chart haben, machen sich Aktivierungen besonders bemerkbar, weshalb es für Reflektoren sehr wichtig ist, mit dem Mondzyklus zu leben.

Auch hier können Reflektor-Partner unterstützen und sich vielleicht einmal selbst mit dem Mondzyklus und seinen Einfluss auf diesen Energietypen auseinandersetzen. In meinem Blogartikel zu dem Human Design Typen Reflektor erfährst du mehr zu der lunaren Energie und wie du Reflektoren dabei unterstützen kannst, mit dem Mondzyklus zu leben.

Der Human Design Typ: Das bedeutet er für deine Beziehung

Nun haben wir gelernt, dass wir viel mehr sind als unsere Chart, da wir von gesellschaftlichen Normen, religiösen Einflüssen, individuelle Erziehung und weiteren externen Faktoren geprägt sind.

Und dennoch kann uns die Human Design Chart Ansatzpunkte für bestimmte Aspekte in unserem Leben wie für Partnerschaften geben. Verstehen wir unsere Energie, können wir unser bestes Selbst leben und können so mehr Verständnis, Frieden und Ruhe in unser Leben bringen.

Wie ein Schiff auf hoher See, umgeben von dichten Nebelschwaden, kann uns Human Design dabei helfen den Nebel zu lichten und uns so auf den wahren Kern zu konzentrieren und somit helfen nach innen und auch nach außen authentischer, transparenter und klarer zu leben.

Dabei bedarf es zunächst einmal unsere Grundenergie in Form der Typen zu verstehen und vor allem zu leben. Dabei hilft es nicht nur der typenbezogenen Strategie zu folgen, sondern ebenfalls das Lower und Higher Self des jeweiligen Human Design Typen zu kennen.

So lässt sich im Alltag und Zusammenleben schnell herausfinden, ob der Partner oder die Partnerin aktuell der eigenen Energie folgt oder eben nicht. Spüren wir also eher das Lower Self, können wir darauf reagieren und den Partner bestmöglich in seiner Energie unterstützen.

Indem wir authentischer unsere Energie leben, ziehen wir meist auch genau die Menschen und Dinge an, die wir gerade brauchen.

Im Human Design gibt es keine idealen Beziehungs-Konstellationen von Human Design Typen. Dennoch gibt es Typen-Konstellationen, die von der natürlichen Energie her harmonischer oder weniger harmonisch miteinander agieren.

Leben wir in einer Beziehung, die sich aus den gleichen Human Design Typen formt, wie beispielsweise zwei Generatoren, fällt es uns meist leichter den Partner zu verstehen und zu unterstützen, da man die gleichen Aspekte im Partner wiedererkennt. Voraussetzung dafür ist natürlich auch hier wieder, dass wir die eigene Typenenergie verstehen.

Bei Paaren mit unterschiedlichen Human Design Typen wird mehr Einfühlungsvermögen für die andere Energie benötigt. Dies kann öfters zu Reibungen führen und dennoch wartet hier immer wieder die Chance gemeinsam an diesen Triggerpunkten zu wachsen, indem wir hinschauen, reflektieren und uns mehr für die Einzigartigkeit des anderen öffnen.

In meinen Readings konnte ich feststellen, dass wiederkehrende gleiche Probleme bei den verschiedenen Human Design Typen in Beziehungen auftauchen. Jedoch hat mich auch hier meine Erfahrung gelehrt, dass sofern wir unsere wahre Energie leben, unserer Grundenergie und Strategie folgen, wir viele Konflikte und Disharmonien aus der Welt tragen können.

Mit den Human Design Typen haben wir uns einen Teil der Human Design Chart in Hinsicht auf Partnerschaften und Beziehungen angeschaut. Doch die Typen sind nur ein Teil der Chart und nur die erste Ebene in Human Design. Erst die ganze Chart ergibt unsere individuelle Energie.

Auch, wenn es manchmal so scheint als müssten wir die tiefsten Ebenen der Chart entschlüsseln, bedeutet das Verstehen und Leben der ersten Elemente wie der Human Design Typ, der Strategie und Autorität so viel mehr.

Als die ersten Eckpfeiler helfen sie uns in den Kontakt mit der eigenen Human Design Chart zu kommen und die grundlegenden Energien zu verstehen.

Mein Ratschlag also an dich: Verstehe deine Typenenergie und fang an sie zu verkörpern.

Hand mit magischen Kristallen - der Zauber von Human Design

Lässt sich nun anhand der Human Design Chart die Liebe fürs Leben finden?

Human Design ist kein Orakel. Es kann uns keine Auskunft darüber geben, was wann mit wem passieren wird. Zudem würden wir mit der Lösung dieser Frage der Lebenschart zu viel Macht geben.

Und wie du vielleicht schon weißt, ist Human Design für mich ein Tool, welches ich in meinem Lebenskoffer mit mir rumtrage und dann raushole, wenn ich es benötige. Außerdem ist es ein Tool, welches aktuelle Einflüsse und Lebenserfahrungen nicht abzeichnet. Aber es kennt meine Grundenergien, meinen Grundbauplan, und dies ist schon so viel wert.

Also nein, die Partnerschaft fürs Leben lässt sich anhand der Human Design Chart nicht finden.

Und dennoch würde ich nicht ganz abstreiten, dass Human Design ein Hilfsmittel sein kann, um eine gute Beziehung zu führen. Auch „gut“ kann verschieden interpretiert werden, aber damit meine ich meine Auffassung von einer Beziehung.

Eine Beziehung, die geprägt ist von Selbstverantwortung, Verständnis sowie Kommunikation – nicht nur in der Beziehung mit Mitmenschen, sondern ebenfalls mit mir selbst.

Erlauben wir uns die eigenen Energien wiederzuentdecken, unsere Bedürfnisse zu erkennen und ganz ehrlich damit in die Welt zu treten, entwickeln wir uns hin zu unserem wahren Ich, ziehen plötzlich Menschen in unser Leben, mit denen wir in Beziehung treten möchten.

Wir lernen den Menschen auf einer anderen Ebene kennen – fernab von Kopf und Verstand tauchen wir in die energetischen Ursprünge ein und können entdecken, welche Energien dieser Mensch mit auf diese Welt bringt.

Mit dem Wissen über die Human Design Typen Generatoren, Manifestierende Generatoren, Reflektoren, Projektoren und Manifestoren können wir die elementaren Energien von einem selbst sowie von dem Partner oder der Partnerin kennenlernen und somit uns und Mitmenschen auf eine andere, tiefere und energetische Seite kennenlernen.

Wir lernen im Human Design nach und nach, dass unsere Lebenschart so viel tiefgehende Aspekte bereithält, die die Einzigartigkeit in jedem von uns hervorhebt. So sind die Human Design Typen erst der Anfang:

Mit den Human Design Profilen können wir noch eine Ebene tiefer in der Human Design Chart steigen und entdecken, welchen einzigartigen Einfluss unsere Persönlichkeitsanteile auf unsere Beziehung haben kann.

Doch unsere Einzigartigkeit formt sich ebenso aus äußeren Einflüssen, sodass sich sagen lässt, dass wir noch viel mehr sind als unsere Chart.

Aber die Lebenschart gibt uns zumindest schon einmal einen Aufschluss über unsere vorhandenen Energien und kann uns helfen anhand dessen diese Energien auch im bestmöglichen Sinne zu leben.

So kann die Human Design Chart eine neue Perspektive auf eine Beziehung werfen und somit das Potenzial für Tiefe und Verständnis ebnen.

Ein Herz

In meinem Einsteiger Kurs „Die Human Design Typen“  lernst du die 5 Human Design Typen sowie ihre Energien kennen und entdeckst, wie die einzelnen Energien zusammenspielen.

So kannst du dich besser kennenlernen, aber auch deinen Partner oder deine Partnerin für den Beginn einer harmonischen Beziehung voller Selbstverantwortung und Verständnis. Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist!

28 May
Lässt sich mit Human Design die große Liebe finden?
Lesezeit: 5 Minuten
Inhalt

Welche Human Design Typen passen in einer Beziehung am besten zusammen? Kann ich als Generator auch eine Partnerschaft mit einem Manifestor führen? Warum sind mein Partner und ich so unterschiedlich, obwohl wir beide Projektoren sind?

Diese und so ähnliche Fragen erreichen mich tagtäglich. Die Liebe ist ein Mysterium und auch vor Human Design macht sie keinen Halt. Doch, wie ist das Thema Liebe im Human Design definiert und was verrät uns die Human Design Chart über unsere Beziehung?

Keine Lust zu lesen? Hier findest du die passende Podcastfolge für den Einstieg in das Thema Liebe & Human Design:

Einzigartigkeit in Human Design & Beziehungen leben

Beziehungen zu führen und zu leben ist heute unterschiedlicher denn je. Legen wir den Fokus auf romantische Beziehungen, finden wir dort ein regenbogenfarbenes Spektrum, wie diese geführt und gelebt werden können.

Ob gleichgeschlechtliche, heterosexuelle, polygame Liebe oder all die anderen wundervollen Arten und Weisen, wie Liebe gelebt werden kann – offensichtlich ist, dass Liebe nicht eindimensional ist.

Wir werden geprägt durch die Gesellschaft und weitere äußere Einflüsse wie Religion und Erziehung. Und so ergibt sich Liebe als ein mehrdimensionales Konzept, was bei jedem Menschen anders aussieht und so unglaublich einzigartig ist. So wie auch die Human Design Chart.

Human Design Chart mit Center

Die Human Design Chart

Auf den ersten Blick entdecken wir die eindimensionale Abbildung unserer Energie in Form einer Körpergrafik und lernen die einzelnen Elemente der Lebenschart kennen. Wir entdecken, dass Human Design und somit auch die Chart auf den 4 Synthesen Astrologie, Kabbala, Chakrenlehre und I´Gings basiert.

Auch in der Human Design Chart, ich nenne sie auch gerne Lebenschart, kommen so mehrere Aspekte in Form der 4 Synthesen und mehrerer Elemente wie die Center zusammen und formen ein ganz neues (mehrdimensionales) System, welches uns Aufschluss über die innewohnenden Energien gibt, die du und ich mit auf diese Welt gebracht haben.

Wir lernen nach und nach, dass unsere Lebenschart so viel tiefgehende Aspekte bereithält, die die Einzigartigkeit in jedem von uns hervorhebt. Diese Einzigartigkeit wird ebenfalls von äußeren Einflüssen geprägt, so dass sich sagen lässt, dass wir natürlich mehr sind als nur unsere Chart.

Aber die Lebenschart gibt uns zumindest schon einmal einen Aufschluss über unsere vorhandenen Energien und kann uns helfen anhand dessen diese Energien auch im bestmöglichen Sinne zu leben.

Der Partner von heute: Ein Multitalent und Alleskönner?

Wir sind mehr als unsere Chart. Das wissen wir jetzt. Aber wie kann uns die Lebenschart nun in unserer Beziehung helfen bzw. was können wir anhand der Human Design Chart über unsere Beziehung lernen?

Mir fällt immer wieder auf wie hoch die Erwartungen an unseren Partner oder unsere Partnerin sind. Neben bestem Freund und Liebhaber, soll der Partner am besten noch gut kochen können, Humor haben, belesen sein, sich für unsere Vorlieben sowie Hobbies interessieren.

Dese Liste könnte ich ewig weiterführen, doch ich denke, du verstehst was ich eigentlich damit sagen möchte: Muss der Partner wirklich immer alles verkörpern, was wir uns wünschen?

Dies scheint sehr schwierig in der Umsetzung zu sein und so dürfen wir uns immer wieder hinterfragen, was unser Partner denn nun wirklich an Attributen in eine Beziehung mit einbringen muss und welche Attribute wir viel eher bei anderen Bezugspersonen wie Familie, Freunde finden können.

Damit können wir schon sehr viel Druck aus einer Beziehung nehmen und so der wahren Energie wieder freien Lauf lassen. Doch was ist denn diese wahre Energie?

Das A und O im Human Design: Den eigenen Human Design Typ verstehen

Im Human Design ist das erste und wichtigste Element der Human Design Typ. Der Human Design Typ beschreibt deine Grundenergie und Konstitution, die dein Sein umfassend beschreibt.

Insgesamt gibt es 5 Human Design Typen, die unterschiedliche Grundenergien mitbringen: Manifestor, Generator, Manifestierender Generator, Projektor und Reflektor.  

Die Human Design Typen zu verstehen ist meiner Meinung nach das A und O. Besonders am Anfang mit Human Design sind die meisten Menschen so fasziniert davon, dass sie das neue Wissen aufsaugen und direkt tiefer in die Lebenschart einsteigen möchten.

Doch hier liegt oft der Fehler: Zunächst ist es so wichtig, die eigene Typenenergie zu verstehen!

Erst dann können auch die anderen Informationen aus der Human Design Chart an ihren Platz in unserem Leben fallen. Ich stelle mir das gerne vor, als würde ich eine neue Sprache lernen. Erst muss ich die grundlegende Grammatik verstehen, um die Sprache dann später auch sprechen zu können.

Die grundlegende Grammatik ist im Human Design die Energie des eigenen Human Design Typen, die typenbezogene Strategie sowie die Autorität.

Kleiner Exkurs zur Human Design Strategie

Die Strategie beschreibt wie du dem Leben und anderen Menschen begegnest und wie deine Energie am besten fließt, sodass du ein Leben im Einklang mit deiner Energie führen kannst. Die Autorität oder Entscheidungsweisheit beschreibt, wie du für dich kraftvolle Entscheidungen triffst, die zu deinem Weg gehören.

Möchtest du also deine Grundenergie verstehen, solltest du zunächst einmal wissen, welcher Human Design Typ du bist. Falls du dies noch nicht weißt, kannst du dir jetzt deine eigene Lebenschart erstellen. Das geht ganz einfach: Du benötigst dafür nur dein Geburtsdatum, deine genaue Geburtszeit und deinen Geburtsort.

Erstelle hier deine kostenlose Human Design Chart. Wenn du mehr zu deinem Human Design Typen erfahren möchtest, findest du dazu in meinem Blog die passenden Artikel.  

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wenn wir die Energien unseres Typen verstehen, verstehen wir auch unsere Grundenergie. Verstehen wir unsere Grundenergie, verstehen wir auch was unsere Rolle auf dieser Welt ist.

Wir bekommen dadurch ein besseres Verständnis für uns und unsere Energie und können auch die Energie unseres Partners besser verstehen. Wir werden empathischer sowie empfänglicher für die eigenen Bedürfnisse und die des Partners und können so erfahrungsgemäß harmonischere Beziehungen führen.

Welche Human Design Typen passen zusammen?

Ich möchte an dieser Stelle direkt mit einem Vorurteil aufräumen: Es gibt keine ideale Konstellation von Human Design Typen in einer Beziehung. In manchen Human Design Lehren wird das zwar so kommuniziert, doch ich bin da sehr skeptisch.

Das liegt unter anderem daran, dass ich Human Design nicht als Limitierung sehe. Und wenn ich behaupte, dass zu Generatoren nur Projektoren passen, dann wäre dies eine. Zum anderen sind die Human Design Typen „nur“ die Spitze des Eisberges.

Darunter liegen mehr und mehr Elemente, die die Energien des Menschen individueller darstellen und somit jede Lebenschart einzigartig machen.

Human Design Partnerschaft-Readings

Als einen weiteren Punkt möchte ich da meine Erfahrungen in Human Design Readings nennen. In diesen lese ich die Energien der Lebenschart von Personen, die mit bestimmten Themen oder Fragen zu mir kommen. Und so durfte ich unter anderem auch schon Readings für Paare geben.

Durch die Partnerschaft Readings und natürlich auch durch eigene Erfahrungen habe ich gelernt, dass das Verständnis der (Grund-)Energien mindestens genauso wichtig ist wie irgendwelche Gemeinsamkeiten, seien es gleiche Tore oder Kanäle, auch Attraction Channels genannt, in den Charts.

Das Sakral-Center mit Toren und Kanälen im Human Design

Tore sind in der Lebenschart mit Zahlen definiert und zeigen innewohnende Charaktermerkmale. Sind zwei Tore miteinander verbunden (in der Regel rote und/oder schwarze Linie zwischen zwei Toren; hier lila), bilden sie einen Kanal, wodurch die Tore zusammen noch einmal eine andere gemeinsame Eigenschaft bekommen.

Unsere Energie scheint sich genau das zu suchen, was sie braucht und wir ziehen sozusagen bestimmte Menschen einfach an, wenn wir im Einklang mit unserer Energie sind. Und dafür müssen wir die Grundenergie verstehen und leben.

Doch nur, weil sich unsere Energie sucht, was sie braucht, bedeutet dies nicht, dass wir in vollkommener Harmonie leben müssen und keine Probleme in der Beziehung auftauchen können.

Denn eine Beziehung ist ein Ort für Wachstum!

Und unsere Lebenschart kann uns achtsam darauf hinweisen und Bewusstsein dafür schaffen, wo genau Wachstum wertvoll und möglich ist. Schließlich bedeutet das Verständnis über die Lebenschart, uns und unsere Energien besser kennenzulernen und somit wieder lernen zu dürfen, mehr danach zu streben diese in unserem höchsten und besten Selbst zu leben.

Harmonische oder disharmonische Human Design Typen Konstellationen

Es gibt zwar keine idealen Konstellationen von Human Design Typen, die eine Beziehung führen und dennoch gibt es Typenenergien, die harmonischer oder eben weniger harmonisch miteinander agieren.

So bevorzugen Projektoren und Generatoren meist eher den Fokus, wohingegen Manifestierende Generatoren und Manifestoren eher sprunghaft und impulsiv sind. Die Energie der Manifestoren ist beispielsweise sehr gegensätzlich zu der von Projektoren.

Doch Disharmonien müssen nicht immer negativ sein, sondern können Wachstum und Entwicklung bedeuten und Harmonien müssen ebenfalls nicht immer eine schöne Welt bedeuten.

Es ist unsere Sichtweise, die wir ändern können und so jede Disharmonie und Harmonie innerhalb einer Beziehung anders ausleben können.

Worauf kann ich denn in einer Partnerschaft achten?

Ich bin keine Beziehungstherapeutin und ersetze hier auch gar keinen Profi. Dennoch gibt es für mich ein paar Punkte aus der Sicht von Human Design, die eine Partnerschaft ergänzen können.

Lasst uns Selbstverantwortung für die eigene Energie tragen.

Lerne deine eigene Energie kennen und sei achtsam damit (und vor allem mit dir). Nicht alles, was du tust, sollte passieren „weil meine Human Design Chart das so sagt“. Die Lebenschart ist eine Art Erinnerung an deine Energien und dennoch steckt hinter dir als Mensch noch viel mehr als deine ursprünglichen Energien. Hinzu können Erziehung, Traumata, Krankheiten, gesellschaftliche Einflüsse und vieles mehr kommen.

Erst das „ganze“ Paket formt dich zu einem vollkommenen Menschen. Also nutze die Informationen, die du aus der Lebenschart bekommst, um diese im besten und höchsten Ausdruck einzusetzen und somit ein Leben, welches mehr mit dir im Einklang ist, zu führen.

Lasst uns Verständnis für unseren Gegenüber entwickeln.

Der Begriff der Empathie wächst in letzter Zeit großer Beliebtheit. Empathie ist eine Eigenschaft, die wir durch Human Design mehr und mehr lernen. Wir verstehen plötzlich, dass unser Partner ein Projektor ist und daher innerhalb der Beziehung mehr Wertschätzung und Anerkennung erfahren möchte. Wir entdecken, dass unsere Partnerin eine Manifestorin ist und dafür geboren ist, Freiraum zu brauchen. Als würden uns die Schuppen vor den Augen wegfallen, macht das Verhalten unserer Lieben einfach Sinn.

Durch Human Design kannst du ein Verständnis für deine Energien aber auch die deiner Lieben entwickeln und somit entdecken, dass jeder eine andere Aufgabe auf dieser Welt hat und dein Partner deshalb einfach nicht so sein kann wie du.

Lasst uns Kommunikation zu einer Säule in unseren Beziehungen machen.

Und hier ist Punkt 2 Voraussetzung. Umso mehr du deine Energien kennst, desto bewusster wirst du dir auch über deine eigenen Bedürfnisse. Und erst, wenn unsere eigenen Bedürfnisse erfüllt sind, können wir auch für andere geben.

Kennst du das Sprichwort „Wenn jeder für sich selbst sorgt, ist an alle gedacht“? Das hört sich im ersten Moment vielleicht etwas egoistisch an, aber auf den zweiten Blick steckt da viel mehr dahinter. Wie sollst du etwas geben, wenn du völlig ausgebrannt bist?

Zudem kannst du deine Bedürfnisse nicht äußern, wenn du sie selbst nicht kennst. So fällt es deinem Partner sicher schwer dir auch etwas Gutes zu tun.

Durch Human Design lernst du also deine Bedürfnisse besser kennen und darfst lernen diese auch zu kommunizieren sowie für diese einzustehen.

Buchempfehlung zu Human Design und die Liebe:

Besonders Projektoren schöpfen Energie aus Wertschätzung und Anerkennung. Daher empfehle ich hier gerne das Buch „Die 5 Sprachen der Liebe – Wie Kommunikation in der Partnerschaft gelingt“ von Gary Chapman.  

Jeder Mensch teilt seine Liebe anders mit und so wird in diesem Buch in 5 möglichen Arten beschrieben, wie wir Liebe am liebsten geben und es ermöglicht uns so auch die Sprache unseres Partners zu lernen.

Gleicher Human Design Typ, jedoch super unterschiedlich? Daran kann es liegen:

Ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass der Human Design Typ nur die Spitze des Eisberges ist und die Lebenschart noch so viel tiefer geht. Die Grundenergie bleibt zwar gleich, doch je nach Definitionen und Aktivierungen in der Chart, ergibt sich daraus eine andere Energie.  

Zum Beispiel können Center, sogenannten Energieknotenpunkte (die 9 Rechtecke in der  Chart), unterschiedlich definiert sein, andere Kanäle und Tore können aktiviert sein und auch das Profil (z. B. Generator 1/3 und Generator 2/4) kann sich unterscheiden.

Hat ein Partner ein Center definiert, welches der andere Partner nicht definiert hat, können sich die Energien hier verstärken und reflektiert werden.

So kann ein Partner mit einem definierten Emotions-Center mit schlechter Laune nachhause kommen, der Partner mit dem undefinierten Emotions-Center nimmt diese Energie auf, verstärkt sie und schlussendlich hat nicht nur der Partner mit der vorher guten Laune schlechte Laune, sondern der Partner mit dem definierten Emo-Center nimmt die Reflektion auf und bekommt noch schlechtere Laune.

Das Ganze geht natürlich auch andersherum mit guter Laune. 😉

2 Leitplanken für deine Beziehung:

Was hier immer hilft, ist das Nicht-Selbst (Lower Self) und das Selbst-Thema (Higher Self) sowie die Strategie jedes Human Design Typen zu kennen. Sofern man sich selbst oder eben der Partner im Lower Self befindet, wird nicht der eigenen Strategie und somit Energie gefolgt.

Das Lower und Higher Self drückt sich bei jedem Human Design Typen anders aus. So ist das Lower Self beim Manifestoren Wut oder Ärger, bei Manifestierenden Generatoren Frustration und Wut, bei Generatoren Frustration, bei Projektoren Verbitterung und bei Reflektoren Enttäuschung.

Das Higher Self ist bei Manifestoren Frieden, bei (Manifestierenden) Generatoren Freude und Erfüllung, bei Projektoren Erfolg und bei Reflektoren Überraschung. Auch zu dem Lower und Higher Self findest du mehr Infos in meinen Blogartikeln zu den Human Design Typen.

Gibt es Gemeinsamkeiten in Beziehungen mit gleichen Human Design Typen?

Gemeinsamkeiten von Paaren mit demselben Human Design Typen gibt es auf jeden Fall und ich möchte sie hier mit dir teilen:

Generator-Paare:

Euch ist Zuverlässigkeit wichtig. Mit eurer sakralen Energie könnt ihr euch automatisch die richtigen sakralen (Ja-Nein-)Fragen stellen und ehrt euer Bauchgefühl sowie eure ausdauernde Kraft.

Manifestierende Generatoren-Paare:

Ihr ehrt eure unverbindliche sowie spontane Art und versteht es, wenn eure Meinungen öfters geändert werden. Auch Freiraum spielt in eurer Beziehung eine Rolle und so könnt ihr euch gegenseitig dabei unterstützen eure vielfältigen Interessen auszuleben.

Projektor-Paare:

Euer Grundklima in der Beziehung ist, sich gegenseitig Anerkennung und Wertschätzung zu schenken. Ihr seht euch gegenseitig und könnt den Gegenüber dadurch tief und klar wahrnehmen sowie euch gegenseitig auf eine wundervolle Art und Weise leiten.

Manifestor-Paare:

Ihr ehrt eure Spontanität und gebt euch den Freiraum, um den eigenen Impulsen zu folgen. Gemeinsam findet ihr einen Weg, wie ihr nicht zu Einzelgängern mutiert, sondern als Paar gemeinsame Zeit verbringen könnt. Kommunikation (Informieren) ist hier sehr wichtig, um ein Gleichgewicht zwischen Paarzeit und eigenen Impulsen zu finden.

Reflektor-Paare:

Reflektoren als Paar sind super selten, da Reflektoren allgemein nur 1 % der Weltbevölkerung ausmachen. Daher habe ich leider noch keine Erfahrung mit Reflektor-Paaren sammeln dürfen und muss an dieser Stelle passen. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn du selbst als Reflektor ein Reflektor-Paar bildest und mir mehr darüber erzählen würdest.

Häufige Probleme in Beziehungen mit unterschiedlichen Human Design Typen

Egal, ob gleich oder eben nicht – überall wartet Wachstum auf uns, wenn wir es zulassen. Und wie schon erwähnt: Es gibt keine schlechten oder guten Typen-Konstellationen in Beziehungen. Es gibt eventuelle Disharmonien, aber auch hier kommt es auf die Perspektive an, die wir darauf werfen.

In meinen Human Design Readings sind mir immer wieder „Probleme“ aufgefallen, die zwischen Paaren mit unterschiedlichen Typenenergien auftauchen. Dies trifft nicht auf jeden zu, aber dennoch finde ich meine Erkenntnisse sehr wertvoll und möchte sie hier teilen.

Manifestor-Frauen im Human Design

In meinen Readings habe ich vor allem mit Manifestor-Frauen die Erfahrung gemacht, dass es manchmal innerhalb einer (heterosexuellen) Partnerschaft so scheint, als würden sich die Rollenbilder vertauschen. So bringt der Manifestor durch seine spontane, aktive und impulsive Energie eine von Natur aus eher der maskulinen Energie zugeschriebene Eigenschaft mit sich.

Dies wird meist verstärkt durch ein definiertes Wurzel- und Herz-Center, welches ebenfalls maskuline Züge mit sich bringt (Herz = Willensstärke, Ego und Wurzel = Antrieb, Druck). Mit dieser Aussage möchte ich kein Klischee bedienen, finden wir jedoch diese Attribute auch im Prinzip von Yin und Yang wieder.

Manifestor-Frau im Human Design - Yin und Yang

Erst das Zusammenspiel von Yin (weiblich zugewandte Energie) und Yang (männlich zugewandte Energie) ergibt ein Gleichgewicht.

So kann es von Vorteil sein, sich als Manifestor-Frau einmal die Frage zu stellen, ob die eigene Energie wirklich ein Problem in der Beziehung darstellt und dich allgemein von diesen klassischen Rollenbildern distanzieren. Erlaubst du dem Mann seine maskuline Kraft?

Welche Rolle möchtest du lieber einnehmen? Was benötigst du als Manifestor-Frau, um dich auch einmal fallen zu lassen und in deine weibliche Energie zu kommen, um ein Gleichgewicht von Yin und Yang zu schaffen?

Du könntest beispielsweise Tanzen gehen oder einem Women Circle beitreten. Hier darf jeder für sich selbst entscheiden und genau das machen, was einem selbst guttut und den Zweck des Ausgleichs erfüllt.

Anerkennung und Wertschätzung für Projektoren

Eines der wichtigsten Aspekte bei Projektoren ist Anerkennung und Wertschätzung. Empfangen sie dies nicht bzw. nicht genug, fühlen sich Projektoren nicht gesehen. In einer Beziehung mit einem anderen Human Design Typ ist demjenigen meist gar nicht bewusst, wie wichtig dies für den Projektor-Partner ist.

Du selbst als Projektor kannst innerhalb deiner Beziehung schauen, wie du am liebsten Anerkennung empfängst (s. Buchtipp „5 Sprachen der Liebe“) und mit diesem Wissen ein Gespräch mit deinem Partner suchen.

Vielleicht spricht dein Partner einfach eine andere Sprache der Liebe oder du bist taub geworden für Anerkennung. Auch hier darfst du dich liebevoll fragen, wo du Anerkennung nicht wahrnimmst und wieder mehr Achtsamkeit walten lassen.

Kannst du dir Anerkennung selbst geben?

Selbstliebe, Selbstakzeptanz und Selbstwert. All diese Begriffe meinen in etwa dasselbe. Es geht darum sich selbst liebevoller zu begegnen. Bist du selbst bereit für Anerkennung und siehst dich selbst? Wenn nicht, darfst du hinter die Fassade schauen und dir selbst mit mehr Liebe begegnen.

Zudem kann es kriseln, wenn Manifestoren und Projektoren eine Beziehung miteinander führen, da Projektoren auf Einladung warten, wenn es um Entscheidungen geht. Manifestoren hingegen sind sehr impulsiv und folgen dem Leben aus dem Affekt, sodass das gegenseitige Verständnis für die jeweilige Strategie nicht gegeben ist und erst gelernt werden darf.

How to ask bei Manifestierenden Generatoren & Generatoren

Fragezeichen

Bei diesen Energietypen ist das Sakral-Center definiert. Dieses steht für Ausdauer, Kreativität und in ihm wohnt die sakrale Bauchstimme, welche auf Ja/Nein-Fragen am besten reagieren kann.

„Möchtest du nach Österreich in den Urlaub fahren?“ „Nein“. „Möchtest du lieber nach Fuerteventura fliegen?“ „JA!“

Wie ein innerliches Kribbeln oder ein wohlig warmes Gefühl, breitet sich diese Bauchstimme in (Manifestierenden) Generatoren aus und sorgt im besten Falle für eine Entscheidung. So kann es bei einem nicht sakralen Partner wie Manifestoren dazu kommen, dass dieses Bauchgefühl nicht direkt verstanden wird.

Dabei ist es für eine Beziehung wirklich wertvoll sich diese Fragetechnik mit Ja/Nein-Fragen anzugewöhnen und so den (Manifestierenden-) Generator in seinen Entscheidungen zu unterstützen.

Die perfekte Umgebung für Reflektoren

Dieser Energietyp hat eine offene Lebenschart, was bedeutet, dass er Einflüsse von außen sehr stark aufnimmt und daher sehr wandelbar ist. Daher ist die Umgebung für Reflektoren so wichtig, weshalb man als Partner darauf achten darf, ob sich der Reflektor-Partner wohlfühlt bzw. in welchen Umgebungen er sich besonders wohlfühlt.

Da Reflektoren ständigen äußeren Einflüssen ausgesetzt sind, ist es für sie sehr wichtig den Freiraum zu haben allein Zeit zu verbringen und sich somit abgrenzen zu können. Doch das heißt nicht, dass Reflektoren nur allein sein möchten, sondern eher ein gutes Gleichgewicht zwischen gemeinsamer Zeit und Alleinzeit finden möchten.

Diese Zeit dient ebenfalls dazu, sich als Reflektor klarzumachen, welche Energien er selbst mitbringt und welche von außen auf ihn einwirken.

Disharmonien können Reflektoren sehr schnell erkennen, da sie so sensibel für ihre Umgebung sind. Kommunikation ist auch hier das A und O, um wieder eine Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen.

Mondzyklus im Human Design

Das Besondere an diesem Energietypen ist seine Verbundenheit mit dem Mondzyklus. Der Mond wandert innerhalb eines Monats durch die ganze Human Design Chart und aktiviert dabei immer wieder ein Tor.

Dadurch befinden sich je nach Stand des Mondes unterschiedliche Aktivierungen in der Lebenschart. Da Reflektoren jedoch eine offene Chart haben, machen sich Aktivierungen besonders bemerkbar, weshalb es für Reflektoren sehr wichtig ist, mit dem Mondzyklus zu leben.

Auch hier können Reflektor-Partner unterstützen und sich vielleicht einmal selbst mit dem Mondzyklus und seinen Einfluss auf diesen Energietypen auseinandersetzen. In meinem Blogartikel zu dem Human Design Typen Reflektor erfährst du mehr zu der lunaren Energie und wie du Reflektoren dabei unterstützen kannst, mit dem Mondzyklus zu leben.

Der Human Design Typ: Das bedeutet er für deine Beziehung

Nun haben wir gelernt, dass wir viel mehr sind als unsere Chart, da wir von gesellschaftlichen Normen, religiösen Einflüssen, individuelle Erziehung und weiteren externen Faktoren geprägt sind.

Und dennoch kann uns die Human Design Chart Ansatzpunkte für bestimmte Aspekte in unserem Leben wie für Partnerschaften geben. Verstehen wir unsere Energie, können wir unser bestes Selbst leben und können so mehr Verständnis, Frieden und Ruhe in unser Leben bringen.

Wie ein Schiff auf hoher See, umgeben von dichten Nebelschwaden, kann uns Human Design dabei helfen den Nebel zu lichten und uns so auf den wahren Kern zu konzentrieren und somit helfen nach innen und auch nach außen authentischer, transparenter und klarer zu leben.

Dabei bedarf es zunächst einmal unsere Grundenergie in Form der Typen zu verstehen und vor allem zu leben. Dabei hilft es nicht nur der typenbezogenen Strategie zu folgen, sondern ebenfalls das Lower und Higher Self des jeweiligen Human Design Typen zu kennen.

So lässt sich im Alltag und Zusammenleben schnell herausfinden, ob der Partner oder die Partnerin aktuell der eigenen Energie folgt oder eben nicht. Spüren wir also eher das Lower Self, können wir darauf reagieren und den Partner bestmöglich in seiner Energie unterstützen.

Indem wir authentischer unsere Energie leben, ziehen wir meist auch genau die Menschen und Dinge an, die wir gerade brauchen.

Im Human Design gibt es keine idealen Beziehungs-Konstellationen von Human Design Typen. Dennoch gibt es Typen-Konstellationen, die von der natürlichen Energie her harmonischer oder weniger harmonisch miteinander agieren.

Leben wir in einer Beziehung, die sich aus den gleichen Human Design Typen formt, wie beispielsweise zwei Generatoren, fällt es uns meist leichter den Partner zu verstehen und zu unterstützen, da man die gleichen Aspekte im Partner wiedererkennt. Voraussetzung dafür ist natürlich auch hier wieder, dass wir die eigene Typenenergie verstehen.

Bei Paaren mit unterschiedlichen Human Design Typen wird mehr Einfühlungsvermögen für die andere Energie benötigt. Dies kann öfters zu Reibungen führen und dennoch wartet hier immer wieder die Chance gemeinsam an diesen Triggerpunkten zu wachsen, indem wir hinschauen, reflektieren und uns mehr für die Einzigartigkeit des anderen öffnen.

In meinen Readings konnte ich feststellen, dass wiederkehrende gleiche Probleme bei den verschiedenen Human Design Typen in Beziehungen auftauchen. Jedoch hat mich auch hier meine Erfahrung gelehrt, dass sofern wir unsere wahre Energie leben, unserer Grundenergie und Strategie folgen, wir viele Konflikte und Disharmonien aus der Welt tragen können.

Mit den Human Design Typen haben wir uns einen Teil der Human Design Chart in Hinsicht auf Partnerschaften und Beziehungen angeschaut. Doch die Typen sind nur ein Teil der Chart und nur die erste Ebene in Human Design. Erst die ganze Chart ergibt unsere individuelle Energie.

Auch, wenn es manchmal so scheint als müssten wir die tiefsten Ebenen der Chart entschlüsseln, bedeutet das Verstehen und Leben der ersten Elemente wie der Human Design Typ, der Strategie und Autorität so viel mehr.

Als die ersten Eckpfeiler helfen sie uns in den Kontakt mit der eigenen Human Design Chart zu kommen und die grundlegenden Energien zu verstehen.

Mein Ratschlag also an dich: Verstehe deine Typenenergie und fang an sie zu verkörpern.

Hand mit magischen Kristallen - der Zauber von Human Design

Lässt sich nun anhand der Human Design Chart die Liebe fürs Leben finden?

Human Design ist kein Orakel. Es kann uns keine Auskunft darüber geben, was wann mit wem passieren wird. Zudem würden wir mit der Lösung dieser Frage der Lebenschart zu viel Macht geben.

Und wie du vielleicht schon weißt, ist Human Design für mich ein Tool, welches ich in meinem Lebenskoffer mit mir rumtrage und dann raushole, wenn ich es benötige. Außerdem ist es ein Tool, welches aktuelle Einflüsse und Lebenserfahrungen nicht abzeichnet. Aber es kennt meine Grundenergien, meinen Grundbauplan, und dies ist schon so viel wert.

Also nein, die Partnerschaft fürs Leben lässt sich anhand der Human Design Chart nicht finden.

Und dennoch würde ich nicht ganz abstreiten, dass Human Design ein Hilfsmittel sein kann, um eine gute Beziehung zu führen. Auch „gut“ kann verschieden interpretiert werden, aber damit meine ich meine Auffassung von einer Beziehung.

Eine Beziehung, die geprägt ist von Selbstverantwortung, Verständnis sowie Kommunikation – nicht nur in der Beziehung mit Mitmenschen, sondern ebenfalls mit mir selbst.

Erlauben wir uns die eigenen Energien wiederzuentdecken, unsere Bedürfnisse zu erkennen und ganz ehrlich damit in die Welt zu treten, entwickeln wir uns hin zu unserem wahren Ich, ziehen plötzlich Menschen in unser Leben, mit denen wir in Beziehung treten möchten.

Wir lernen den Menschen auf einer anderen Ebene kennen – fernab von Kopf und Verstand tauchen wir in die energetischen Ursprünge ein und können entdecken, welche Energien dieser Mensch mit auf diese Welt bringt.

Mit dem Wissen über die Human Design Typen Generatoren, Manifestierende Generatoren, Reflektoren, Projektoren und Manifestoren können wir die elementaren Energien von einem selbst sowie von dem Partner oder der Partnerin kennenlernen und somit uns und Mitmenschen auf eine andere, tiefere und energetische Seite kennenlernen.

Wir lernen im Human Design nach und nach, dass unsere Lebenschart so viel tiefgehende Aspekte bereithält, die die Einzigartigkeit in jedem von uns hervorhebt. So sind die Human Design Typen erst der Anfang:

Mit den Human Design Profilen können wir noch eine Ebene tiefer in der Human Design Chart steigen und entdecken, welchen einzigartigen Einfluss unsere Persönlichkeitsanteile auf unsere Beziehung haben kann.

Doch unsere Einzigartigkeit formt sich ebenso aus äußeren Einflüssen, sodass sich sagen lässt, dass wir noch viel mehr sind als unsere Chart.

Aber die Lebenschart gibt uns zumindest schon einmal einen Aufschluss über unsere vorhandenen Energien und kann uns helfen anhand dessen diese Energien auch im bestmöglichen Sinne zu leben.

So kann die Human Design Chart eine neue Perspektive auf eine Beziehung werfen und somit das Potenzial für Tiefe und Verständnis ebnen.

Ein Herz

In meinem Einsteiger Kurs „Die Human Design Typen“  lernst du die 5 Human Design Typen sowie ihre Energien kennen und entdeckst, wie die einzelnen Energien zusammenspielen.

So kannst du dich besser kennenlernen, aber auch deinen Partner oder deine Partnerin für den Beginn einer harmonischen Beziehung voller Selbstverantwortung und Verständnis. Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist!

Möchtest du mehr über Human Design erfahren?
Willst du mehr über Human Design lernen?
Human Design Typen Einsteiger Kurs
Starte in dein Human Design Experiment
Mehr lesen

Das könnte dir auch gefallen

Einsteiger
Lesezeit: 5 Minuten
Die Human Design Typen – Generator:in
In diesem Artikel lernst du den strahlenden Generator kennen, der die Kapazität hat mit seiner Lebensfreude und Schaffenskraft die ganze Welt zu erleuchten. Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt der Generatoren.

Wenn man sich mit Human Design auseinandersetzt, ist der erste Kontaktpunkt meist der Human Design Typ. Die Human Design Typen sind sozusagen der Einstiegspunkt, um sich selbst im Human Design zu erkennen und mehr über sich und die eigene Energie zu erfahren.

Allgemein wird dabei zwischen 5 Typen unterschieden: Manifestoren, Reflektoren, Manifestierende Generatoren, Projektoren und Generatoren.

Die Typen beschreiben die Energie, die wir mitbringen und unsere Aura, die andere Menschen wahrnehmen. Zu jedem Typen gehört zudem eine einzigartige Strategie, die uns ermöglicht, im Einklang mit unserer Energie zu leben.

In diesem Artikel lernst du den strahlenden Generator kennen, der die Kapazität hat mit seiner Lebensfreude und Schaffenskraft die ganze Welt zu erleuchten. Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt der Generatoren!

Du möchtest deine individuelle Human Design Chart erstellen? Auf Genetic Matrix* kannst du diese kostenlos erstellen und auch als PDF herunterladen.

*Affilitate-Link

Keine Lust zu lesen? Hier findest du die passende Podcastfolge:

Deine individuelle Energie entdecken

Im Human Design geht es jedoch nicht darum, dich in eine Schublade zu stecken, sondern dir ein Verständnis deiner individuellen Energie zu geben. Das heißt, dein Typ sagt bereits etwas zu deiner allgemeinen Energie aus, doch die Chart geht noch so viel tiefer.

Somit sind die Human Design Typen nur die Spitze des Eisberges und je mehr Elemente der Chart du kennenlernst, desto individueller wird es.

Nichtsdestotrotz kannst du bereits so viel über dich und deine Energie lernen, wenn du dich mit deinem Typen beschäftigst. Der Typ und die Strategie sind nicht nur Einstiegspunkt, sondern auch nach Jahren im Human Design Experiment der Kernpunkt, zu dem ich immer wieder zurückkomme.

Lebe ich die Energie meines Typens und vertraue meiner Strategie, so ist das Leben meist mehr im Fluss. Ich fühle mich mehr wie ich selbst und merke, dass ich die richtigen Menschen und Möglichkeiten ins Leben hole. Je mehr ich von meinem Typen und meiner Strategie abweiche, desto unangenehmer fühlt sich das Leben an.

Um dir einen einfachen Einstieg zu ermöglichen, deinen Typen kennenzulernen oder dich wieder an die Essenz deiner Energie zu erinnern, habe ich dir hier alles zu deinem Typen zusammengefasst.

Der Generator

Etwa 37 % der Weltbevölkerung sind Generatoren. Dies kann sich jedoch stetig ändern, abhängig davon, welche Typen gerade auf dieser Welt gebraucht werden.

„Generatoren sind auf dieser Welt, um zu erschaffen.“

Generatoren werden auch die kreativen Erschaffer, Erbauer und Macher genannt, da ihnen durch ihr definiertes Sakral-Center eine konstante und andauernde Lebensenergie zur Verfügung steht. Dieses Sakral schenkt ihnen eine unglaubliche Kraft, die aktiviert wird, dadurch dass sie Dinge tun, die ihnen Freude machen.

Das Sakral schenkt ihnen auch eine leuchtende Ausstrahlung, die die richtigen Menschen und Möglichkeiten anzieht. Man spürt einfach, dass ein Generator Kraft, Ausdauer und jede Menge Fürsorge in sich trägt.

Im Gegensatz zum Manifestierenden Generator, der den ein oder anderen Schritt überspringt, entwickeln sich Generatoren lieber nach und nach, Schritt für Schritt. Wie auf einer Treppe, steigen sie die einzelnen Stufen nacheinander hoch, um zu wahren Meistern ihres Tuns bzw. in einem Thema zu werden.

Sie lieben den Fokus und brauchen zeitliche Freiräume, um sich kreativ in ihren Herzensthemen ausleben zu können.

Generatoren in der Human Design Lebenschart

Die Human Design Lebenschart kannst du dir wie eine Gebrauchsanweisung für deine Energie vorstellen. Diese zeigt dir, welche Energien du mitbringst und wie dein energetischer Fluss im Innen ist.

In der Human Design Lebenschart, die Abbildung deines einzigartigen energetischen Fingerabdrucks, erkennen wir Generatoren wie folgt:

  • definiertes Sakral-Center

Von Manifestierenden Generatoren unterscheiden sie sich dadurch, dass sie keine Motor-Kehl-Verbindung haben. Beide Energietypen haben jedoch ein definiertes Sakral.

Das Sakral ist das Center der Kreativität, Schöpferkraft und des Durchhaltevermögens. Zudem befindet sich dort die innere Bauchstimme, die Generatoren wie ein Kompass durch das Leben führen kann.

Sakrale Power

Sofern Generatoren ihrer Freude folgen, sind sie voll in ihrer Energie und Schaffenskraft. Dabei kann es schon einmal passieren, dass ein Generator 10 Stunden am Stück durcharbeitet.

Während ihres Tuns sind Generatoren sehr fokussiert. Sie können auch mal zwei oder drei Aufgaben nebeneinander erledigen, doch sie kommen am besten in ihre Energie, wenn sie sich auf ein Projekt fokussieren können.

„Mit ihrer sakralen Energie erleuchten Generatoren die Welt.“

Ihre (sakrale) Energie tragen sie dabei wie ein helles, feuriges Licht in die Welt. Daher bezeichne ich Generatoren auch oft liebevoll als „Leuchttürme“.

Wichtig zu verstehen ist, dass diese sakrale Kraft nur entfaltet werden kann, wenn der Generator der Freude folgt. Sobald er zu viele Dinge im Leben tut, die gegen sein Bauchgefühl gehen, kann er müde und ausgelaugt sein. Hier hat er die Verbindung zur Lebensenergie verloren.

Doch diese Verbindung zur Bachstimme und der Energie kann wiedergefunden werden. Je mehr Dinge der Generator wieder in sein Leben holt, die ihm Freude bereiten und je mehr Grenzen er bei den Dingen setzt, die ihn müde machen, desto stärker wird diese Verbindung wieder.

Damit ein Generator seine Energie entfalten kann, darf er lernen, seiner sakralen Stimme wieder zu vertrauen.

Die sakrale Stimme

Das Sakral ist wie eine Art Kompass für Generatoren. Sobald es „anspringt“, folgt der Generator auch seiner Freude und somit auch seiner Energie.

Bemerkbar macht sich die sakrale Stimme im Bauch. Manche Generatoren beschreiben dieses Gefühl wie ein Kribbeln oder ein warmes, wohliges, ausdehnendes Gefühl im Bauch. Ist etwas nicht im Einklang mit der Generatoren-Energie, spüren viele Generatoren eher ein Zusammenziehen im Bauch.

Dieses Bauchgefühl ist schneller als der Verstand. Im Gegensatz zum Verstand muss dieses sakrale Gefühl jedoch logisch keinen Sinn machen.

Dies kann sehr herausfordernd sein, da wir gesellschaftlich darauf programmiert sind uns aus dem Verstand heraus logisch zu entscheiden.

Daher ist es sehr wichtig, dass Generatoren ins Vertrauen gehen und sich ihre sakrale Stimme erlauben – egal, ob dies in dem Moment Sinn macht oder eben noch nicht.

Strategie der Generatoren

Eines der wichtigsten Aspekte der Human Design Typen ist die Strategie, die bei jedem Typen anders ist. Sie gibt uns eine Anleitung, wie wir mit dem Leben interagieren und am besten in den Fluss kommen können.

Die Strategie der Generatoren ist das Reagieren und auf das Leben antworten.

Das Sakral bzw. die Bauchstimme kann nur auf Impulse reagieren und somit auf das Leben antworten. Ein Impuls kann beispielsweise ein Post auf Instagram oder ein Lied im Radio sein.

Wenn sich dann das Gefühl der Vorfreude oder das Kribbeln im Bauch bemerkbar macht, können Generatoren auf diesen Impuls reagieren und handeln. Sie erschaffen dann aus dem Bauch und der Freude heraus.

Ein Beispiel:

Eine Generatorin sieht auf Instagram eine Story über Human Design. Sie hat zwar schon öfters davon gehört, doch genau in diesem Moment spürt sie ein Bauchkribbeln und den Drang mehr über Human Design zu erfahren.

Freude & Frustration

Sofern der Generator seiner Energie bzw. sakralen Stimme nicht folgt, begegnet diesem Energie-Typ Frustration. Dies wird auch Lower Self oder Nicht-Selbst genannt.

Befinden sich Generatoren länger nicht in ihrer Energie, fühlen sie sich ausgebrannt und es kann sogar zu einem Burnout kommen.

Besonders schwer fällt es Generatoren auch einmal „Nein“ zu sagen oder Entscheidungen bzw. Projekte abzubrechen, wenn die Energie dazu fehlt. Hier geht es um die oben beschriebenen Grenzen.

Dahinter steckt meiner Erfahrung nach oft der Glaubenssatz „Ich möchte es allen recht machen“. Die Herausforderung liegt darin Grenzen zu setzen und es sich selbst recht zu machen. Nur so bleiben Generatoren auch in ihrer schöpferischen Energie.

Sind Generatoren in ihrer Energie, sind sie voller Freude und Zufriedenheit. Im Human Design nennen wir dies auch das Higher Self.

Im Alltag bewegt man sich meist zwischen diesen Gefühlen und darf diese als Leitlinie sehen. Wenn man zu stark oder lange Frustration spürt, geht es darum hinzuschauen was verändert werden darf. Spürt man dagegen Freude, ist man auf dem richtigen Weg.

Generatoren in Kindheit, Familie & Partnerschaft

Ich werde oft gefragt, wie wir als Partner:in, Eltern oder Arbeitgebende mit den jeweiligen Human Design Typen umgehen können, damit jeder in seine volle Kraft kommen kann.

Als ich anfing mich mit meiner sakralen Stimme zu beschäftigen, startete ich ganz einfach mit den Fragen des Alltags. Ich begann mich selbst zu fragen, auf was ich zum Mittagessen denn eher Appetit habe.

„Vegane Pasta?“ „Nein.“
„Vegane Reis-Bowl?“  „Ja!“

Mit Ja-oder-Nein-Fragen kann das Sakral trainiert werden, denn auf geschlossene Fragen reagiert es am besten.  Offene Fragen sind für Generatoren eher schwierig, da darauf meist keine eindeutige sakrale Antwort kommen kann.

Daher empfehle ich Eltern ihr Kind schon von klein auf, auf diese, ich nenne sie „Sacral Sounds“, zu „trainieren“ und ihre Fragen daher als Optionen umzufunktionieren:

„Magst du heute drinnen spielen?“ „Nein.“
„Magst du lieber mit mir drinnen etwas bauen?“ „Ja!“

Auch in Partnerschaften und Freundschaften funktioniert das super. Als Partner:in oder Freund:in ist es ebenso wichtig ein „Nein“ des Generator-Partners nicht persönlich zu nehmen. Der Generator bleibt hier einfach nur in seiner Energie.

Zudem dürfen wir Generatoren dazu ermutigen ihrer Bauchstimme zu vertrauen und diese auch in gemeinsamen Entscheidungsprozessen zu berücksichtigen.

Falls Generatoren gerade keinen Raum und keine Zeit für ihre Mitmenschen haben, sind sie meist in ihrem Fokus. Auch hier dürfen wir diesen Fokus wertschätzen und überlegen, wie der Generator-Partner oder die Generator-Freundin unterstützt werden kann.

Lasst uns Generatoren dazu ermutigen ihrer Freude zu folgen!

Generatoren im Business

Generatoren lieben es sich voll und ganz auf eine Aufgabe zu fokussieren und darin aufzugehen.

Im Business können Generatoren unterstützt werden, wenn ihnen nicht so viele verschiedene Aufgaben aufgetragen werden. Falls es doch zu mehreren Aufgaben kommt, hilft es, dass Generatoren selbst entscheiden dürfen, welcher Aufgabe sie sich zuerst mit Fokus widmen können.

Auch hier gilt wieder: Das Lower Self der Generatoren beachten. Stellt sich Frustration ein, sind Generatoren nicht in ihrer vollen Energie.

Berühmte Generatoren

Oprah Winfrey, Eddie Murphy, Madonna, Mozart, Albert Einstein

Generator Talk mit Laura Friedrich

Ich selbst bin sakrale Generatorin mit einem 2/4 Profil. Umso spannender finde ich es mit anderen Generatoren ins Gespräch zu kommen und zu erkunden, wie sich das Generator-Dasein für andere anfühlt.

Grafik Designerin Laura Friedrich ist sakrale Generatorin mit einem 5/2 Profil und wir haben im Sternenstaub Stunden Podcast, dem Podcast für dein Human Design Wissen, über ihren Weg gesprochen, ihre Bauchstimme besser kennen zu lernen und darüber, wie sie ihr Human Design mehr und mehr verkörpert.

Lerne Generatorin Laura kennen und begib dich mit ihr auf ihre sakrale Erkundungsreise:

Mehr zu Laura findest du hier: Zur Podcast Folge

Zum Schluss: Lebe deine Einzigartigkeit!

Ich habe in den letzten Jahren bei mir und auch bei so vielen anderen Menschen festgestellt, wie sehr wir uns verbiegen, damit wir in diese Gesellschaft passen. Doch das müssen wir nicht, denn wir dürfen so sein, wie wir auf diese Welt gekommen sind!

Mit dem Human Design Typen Einsteiger Kurs lernst du wieder mit deiner Energie in deine Kraft zu kommen, um dich selbst und dein Umfeld besser verstehen zu können.

  • Entdecke das Human Design System.
  • Lerne die Human Design Typen kennen.
  • Lerne die Strategien der Human Design Typen kennen.
  • Entdecke das Lower & Higher Self der Energietypen.
  • Lerne deine Energie besser kennen & wie du in deine Kraft kommen kannst.
  • Erfahre wie du deine Mitmenschen liebevoll in ihrer Energie unterstützen kannst.
  • Entdecke das Zusammenspiel der Human Design Typen.

Stephie @ All About Human Design

Fortgeschritten
Lesezeit: 5 Minuten
Human Design - Rave New Year 2024
In diesem Blogpost erfährst du, was uns die Rave New Year Human Design Chart über die Energien in 2024 voraussagt.

Am 22. Januar 2024 sind wir um 14:18 Uhr in das Rave New Year, also das Neujahr laut Human Design gestartet. Genau in diesem Moment trat die Sonne in Tor 41 ein, dieser Übergang markiert im Human Design das Neujahr. Nun möchte ich mit dir betrachten, welche Energien uns laut der Rave New Year Chart in den nächsten 12 Monaten begleiten werden.

Die Energievorschau 2024

Der Moment, in dem die Sonne in Tor 41 eintritt, ist wie ein Schnappschnuss, der die nächsten Monate nachwirken darf. Auf diesem Schnappschuss sind die Positionen und Energien der Planeten eingefangen, die uns nun in diesem Human Design Jahr nachhaltig prägen werden und somit das Oberthema des Jahres vorgeben. Diese Energien wirken kollektiv auf uns alle, haben aber auch persönlich einen starken Einfluss. Also - lass uns die Themen für 2024 mal genauer unter die Lupe nehmen.

Der Kanal 57-10 aktiviert unsere intuitive Selbstliebe

Direkt auf den ersten Blick sehen wir natürlich die spannende Verbindung und Aktivierung von Milz und Selbst Center. Instinktive Intuition trifft hier auf die eigene Identität, die Lebensrichtung und die Liebe zum eigenen Selbst. In diesem Jahr wird es stark darum gehen, unsere Individualität zu entfalten, unserem eigenen Weg zu vertrauen und wirklich zu erfahren, wer wir im Kern sind. Und dadurch wahre Selbstliebe und Authentizität zu verkörpern und uns nicht länger anzupassen.

Denn Selbstliebe ist kein abstraktes Konzept, und keine leere Hülle, die sich über Konsum oder bestimmte Handlungen füllen lässt. Wahre Liebe zu eigenen Ich kann nur entstehen, wenn wir uns unentschuldbar erlauben, unseren eigenen Weg zu gehen, starke Entscheidungen für uns zu treffen und alle Facetten unseres Seins annehmen. Dann inspirieren wir andere, dasselbe zu tun. Denn nicht umsonst ist die Verbindung zwischen Milz und Selbst eine Energie der (Selbst-)Ermächtigung und des Empowerments.

Der Nordknoten im Widder in Tor 51 stärkt unser Selbstvertrauen

Der Nordknoten im Widder und Tor 51 schenkt uns die Kraft, Willensstärke und Resilienz mit den Schocks und Herausforderungen des Lebens umzugehen. Unseren eigenen Weg zu verfolgen ist es nicht immer nur heiter Sonnenschein, manchmal ziehen auch ordentliche Gewitter auf, die uns prüfen und testen. Die Chance, in diesen Momenten, liegt in der Erweiterung unseres Bewusstseins und der Stärkung unseres Vertrauens in uns und das Universum.

Erinnere dich in diesem Jahr daran, dass nach dem größten Unwetter auch wieder die Sonne scheinen wird. Dass deine Seele sich nicht für dieses Leben entschieden hat, um nur in Leichtigkeit durchs Leben zu gehen. Das wäre doch auf die Dauer doch auch langweilig. Lerne in deine eigene Kraft zu vertrauen, vergleiche dich und deinen Prozess nicht im Außen, sondern ergreife die Initiative, um aus allen Situationen das Beste zu machen und dich nicht unterkriegen zu lassen.

Merkur und Mars im Steinbock in Tor 38 erinnert uns, unsere Kämpfe achtsam zu wählen

Merkur und Mars in Tor 38 erinnern uns daran, unsere Energie und Worte für die Dinge einzusetzen die uns wirklich wichtig sind. Sie zeigen uns auf, wofür wir einstehen und kämpfen wollen. Gleichzeitig dürfen wir in diesem Jahr achtsam sein, nicht gegen alles und jeden kämpfen zu wollen und unsere Energie damit zu verpulvern. Frage dich, was für dich wirklich sinnvoll ist, um dich dafür einzusetzen. Dann wirst du den nötigen Biss und die Sturheit haben, um dir auch bei Widerstand treu zu bleiben.

Saturn und Neptun in den Fischen fördert unser emotionales Bewusstsein

Saturn und Neptun stehen in den Fischen und im Emotionscenter der HD Chart. Saturn erinnert uns daran, dass wir für unsere Emotionen Verantwortung übernehmen dürfen. Das unser Bewusstsein bestimmt, ob wir das Glas als halbvoll oder halbleer betrachten - und somit auch immer wieder unser Bewusstsein ausrichten dürfen auf das was wir im Leben erfahren wollen. Neptun kann uns emotional in Krisen stürzen auf der Spirituellen Suche, aber auch aufzeigen, dass Mitmenschlichkeit da entsteht, wenn wir uns nach unseren Krisen öffnen, heilen und mit anderen teilen.

Jupiter und Uranus im Stier steigern Fürsorge und Innovation

Jupiter und Uranus stehen im Zeichen Stier und zeigen uns gerade auf, wie wichtig es ist füreinander zu sorgen. Dass es gerade jetzt besonders wichtig ist, mit den Ressourcen unserer Erde achtsam umzugehen und diese miteinander fair zu teilen.

Gleichzeitig können neue Ideen und Innovationen in diesem Jahr entstehen, wie wir achtsamer und nachhaltiger mit der Welt umgehen können. Öffne dich für außergewöhnliche Ideen und Aha-Erkenntnisse, die dein Leben nachhaltig prägen werden.

Die offene Krone & Verstand unterstützen uns mentalen Druck loszulassen

Die komplett offene Krone und der Verstand zeigen auf, wie wichtig es aktuell ist, den mentalen Druck loszulassen und uns nicht länger von Zweifeln und Ängsten durch das Leben peitschen zu lassen. Wir dürfen lernen, dass es nicht die eine "richtige" Meinung oder Sichtweise gibt, sondern mental flexibel zu bleiben, wenn wir uns für die Zukunft ausrichten wollen.

Was bedeutet Rave New Year im Human Design?

Im Human Design sprechen wir von Rave Jahren, ein Rave Jahr beinhaltet dabei den Umlauf der Sonne um das gesamte Human Design Mandala. Tor 41 übernimmt die wichtige Schlüsselfunktion, in dem es das neue Rave Jahr markiert.

Welche 4 Phasen dem Rave New Year vorausgehen und wie sich Tor 41 ausdrückt entdeckst du in unserem Artikel: “Das Rave New Year”.
Happy New Rave Year - auf ein wunderbares neues Jahr.
Deine Stephie